Bestelle bis 20.12. für eine rechtzeitige Lieferung. Mehr erfahren

Über 100 Geschenkideen Blitzversand Sichere Lieferung Kauf auf Rechnung Beratung: 06841-979165

Top 8 Hochzeitsspiele und Hochzeitsbräuche

Warum immer die Klassiker auswählen, wenn es darum geht, an der Hochzeit Spiele für Brautpaar und Gäste anzubieten? Über längere Zeit hinweg haben wir ganz besondere Hochzeitsbräuche und Hochzeitsspiele mit Personello-Artikeln gesammelt, die Personello-Kunden und - Mitarbeiter bei ihrem großen Tag ausprobiert und als unverzichtbar empfunden haben. In unserem Sortiment finden sich wahre Schätze, die sich perfekt für besondere Hochzeitsspiele eignen. Mit unseren Top 8 Ideen für eine unvergessliche Hochzeit sorgst bestimmt auch du für gute Stimmung in der Hochzeitsgesellschaft.

Pin it

1. Unfassbar romantisch: Der Lichtertanz

Bei Anbruch der Dunkelheit ist es Zeit für den Lichtertanz. Bei diesem Hochzeitsbrauch bilden alle Gäste einen Kreis um das Brautpaar. Zu Beginn bekommen die Gäste ein Teelicht in die Hand. Dann ertönt ein romantisches Lied und das Brautpaar tanzt seinen Hochzeitstanz im Kerzenschein.
Noch persönlicher wird das Hochzeitsritual, wenn du unter den Gästen statt einfachen Teelichtern, einige personalisierte Windlichter mit Hochzeitsdatum und Namen des Paares verteilst.

Natürlich kannst du jedem Gast ein Windlicht geben, das dann gleichzeitig als Gastgeschenk dient. Falls du aber nicht in das Thema Gastgeschenke involviert bist, kannst du auch nur einige wenige Windlichter verteilen, die man dann anschließend dem Brautpaar schenkt. So nehmen sie eine schöne Erinnerung an den Lichtertanz als unvergesslichen Hochzeitsbrauch mit nach Hause.

2. Teilt euch einen Becher - Die Brautbecherlegende

Brautbecherlegende Hochzeitsbrauch

„Wenn dein Goldschmied einen Becher schmieden kann, aus dem zwei Menschen zur gleichen Zeit trinken können, so sollst du ihn zum Manne haben.“
Diese Worte sagte der Vater von Kunigunde laut der Brautbecherlegende, als sie einen einfachen Goldschmied heiraten wollte. Heute soll es Liebe, Treue und Glück in der Ehe bringen, wenn das Brautpaar an seiner Hochzeit aus dem gleichen Gefäß trinkt. Gestalte für diesen tollen Hochzeitsbrauch ein persönliches Gläserset mit einem Wein-, einem Sekt- und einem Wasserglas, welches sich das Brautpaar an der Hochzeitsfeier teilen muss. Graviert mit dem Hochzeitsdatum und den Namen von Braut und Bräutigam sind diese Gläser zauberhafte Erinnerungsstücke, die auch nach dem großen Tag weiter verwendet werden können.

3. Vase mit Farbmuster als traumhafte Erinnerung - die Sandzeremonie

Dieses Hochzeitsritual nennt sich Sandzeremonie und lässt sich nach der kirchlichen Eheschließung als zweite Trauung in die Hochzeitsfeier einbinden. Zu Beginn der Feier bekommen Braut und Bräutigam je eine kleine Vase mit unterschiedlich farbigem Sand - zum Beispiel rosa für die Braut und blau für den Bräutigam. Zunächst gibt der Bräutigam etwas von seinem Sand in eine größere Vase, dann die Braut. Im Laufe der Feier geben sie hin und wieder etwas von ihrem Sand in die Vase. Das Ergebnis des Hochzeitsbrauchs: ein Farbmuster das für Verbundenheit und Zusammengehörigkeit steht. Falls das Paar schon Kinder hat, können diese auch ein wenig Sand in ihrer eignen Farbe dazu geben.

Der Schwerpunkt liegt aber auf dem Paar. Wenn man eine Vase oder ein Glas mit persönlicher Gravur, wie zum Beispiel dem Hochzeitstag und den Namen der frisch Vermählten verwendet, ist die Erinnerung noch schöner. Mit dem schönen Farbmuster wird die Vase eine traumhaftes und persönliches Dekoelement in der gemeinsamen Wohnung und erinnert immer wieder an die Verbundenheit von Braut und Bräutigam. Als Vase kann zum Beispiel unsere Vase mit Gravur oder das Keksglas dienen.

4. 52 Postkarten für 52 Wochen - das erste Ehejahr

52 Postkarten in 52 Wochen - also jede Woche eine personalisierte Postkarte mit Foto oder Wunschtext. Verteile bei diesem Hochzeitsspiel die Postkarten während der Feier unter den Gästen. Das Brautpaar bekommt dann jede Woche eine Postkarte von einem anderen Hochzeitsgast zugeschickt. So begleitet ihr das glückliche Paar von der Hochzeit bis zum ersten Jahrestag. Die Motive der Karten können ganz unterschiedlich sein.

Such dir zum Beispiel 52 Fotos raus, die das Leben der beiden genau beschreiben. Du kannst bei der ersten Karte mit Baby-Fotos von Braut und Bräutigam anfangen und bei der 52. Karte mit einem Foto von der standesamtlichen Hochzeit oder dem Heiratsantrag enden. Diese Postkarten beschriften die Gäste dann mit persönlichen Wünschen, ein paar netten Worten oder Erinnerungen an schöne gemeinsame Erlebnisse und senden sie dem Brautpaar in der Woche zu, die du ihnen zugeteilt hast. Wichtig ist deshalb, dass du die Postkarten mit der jeweiligen Kalenderwoche markierst, damit jeder genau weiß, wann er dran ist.

Für dieses Hochzeitsspiel kannst du zum Beispiel folgende Ideen verwenden:

  • das erste gemeinsame Selfie
  • Fotos vom ersten gemeinsamen Urlaub
  • typische Sätze die das Brautpaar oft verwendet
  • Insiderwitze mit Zitaten
  • ...
52Postkarten zur Hochzeit

Mengenrabatt für Postkarten

  • ab 5 Stück: 5 % Rabatt
  • ab 10 Stück: 10 % Rabatt
  • ab 20 Stück: 15 % Rabatt

(Bei gleichem Motiv; Rabatt wird automatisch im Warenkorb berechnet)


Größere Menge? Hol dir dein individuelles Angebot.

Mengenanfrage stellen

5. Erinnerungen für echte Brautpaar-Fans: Tombola oder Versteigerung

Ein besonders ausgefallenes Hochzeitsspiel stammt aus der Feder eines Personello-Mitarbeiters. Er hat auf einer Hochzeit individuelle Brautpaar-Fanartikel zur Versteigerung angeboten, um etwas Geld in die Hochzeitskasse zuspielen. All diese Artikel waren personalisiert mit Namen, Hochzeitsdatum und/oder Foto des Brautpaars oder auch vom Junggesellenabschied. Unser Kollege hat die Fan-Artikel damals versteigert – und siehe da: Vor allem die Eltern und die engsten Freunde des Brautpaars waren besonders großzügig. Es entstanden regelrechte Gebots-Gefechte um die schönen personalisierten Artikel.

Wie du die Brautartikel loswirst ist prinzipiell egal – es finden sich garantiert immer Abnehmer. Natürlich kannst du die personalisierten Artikel versteigern, aber auch im Bauchladen beim Junggesellenabschied sind sie bestimmt echte Verkaufsschlager. Wer es besonders spannend machen will, kann die Produkte auch mit Losen für eine Tombola an der Hochzeit unter die Leute bringen. Diese Lose kannst du schön in einem personalisierten Keksglas präsentieren - das es vielleicht später auch zu gewinnen gibt.

Ideen für Brautpaar-Merchandising

Aus Erfahrung können wir sagen, dass bei diesem Hochzeitsspiel vor allem klassische Fanartikel wie Tassen, Kissen oder Schlüsselanhänger mit schönen Fotos des Brautpaares gut ankommen. Aber nicht nur Standardartikel lassen sich unter die Leute bringen. Außergewöhnliche Fanartikel wie zum Beispiel die Sektflasche mit persönlichem Sektetikett, die Mini-Leinwand oder ein Jutebeutel mit den Gesichtern des Brautpaars kommen ebenso gut an. Dafür zahlt die Brautmutter vermutlich freiwillig ein Vermögen, denn es geht ja um einen guten Zweck. So kannst du mit der Hochzeitsversteigerung Geld in die Kasse spielen und dem Brautpaar schon etwas Startkapital mit auf den Weg geben.

Wie du die Artikel gestaltest, ist dir überlassen. Du kannst zum Beispiel verschiedene Bilder vom Brautpaar nehmen, die sich über ihre Beziehung hinweg angesammelt haben. Das erste Date, der erste Urlaub oder Fotos von verschiedenen Geburtstagen – suche bei allen Freunden und Bekannten nach Bildern, die du verwenden kannst. Du kannst auch einfach Fotos von der standesamtlichen Hochzeit nehmen. Da Fotos vom Brautpaar mit romantischen Widmungen eher etwas für die Eltern oder Verwandten der beiden sind, kannst du auch Gruppenfotos vom Junggesellenabschied oder vom Polterabend nehmen.

So ist bestimmt für jeden Gast etwas dabei.
Es müssen aber nicht immer nur Fotos auf den Produkten sein. Du kannst dein Hochzeits-Merchandising auch einfach mit einem schönen Spruch, einem Zitat aus dem Lieblingsfilm oder Lieblingslied des Brautpaars oder einem typischen Satz der beiden bedrucken. Diese Wunschtexte kannst du zum Beispiel auf ein Sekt- oder Weinetikett drucken und den ganz persönlichen Hochzeitstrunk versteigern.

6. Doppelter Genuss – Hochzeitstorte am ersten Hochzeitstag

Wenn man die Hochzeitstorte doch nur zwei Mal genießen könnte, würde man sich direkt wieder an den Tag der Hochzeit zurückversetzt fühlen. Aber wer sagt, dass das nicht gehen soll? Aus diesem Wunsch ist die schöne Hochzeitstradition entstanden, bei der man die oberste Etage der Hochzeitstorte einfriert. Nachdem man die Torte bei der Hochzeit genossen hat, verschwindet die oberste Etage in den Tiefen der Gefriertruhe. Erst zu einem besonderen Anlass darf das Brautpaar die Torte wieder rausholen und genießen. Wie sehr freut man sich dann erst auf den ersten Hochzeitstag oder auf die Geburt oder die Taufe des ersten Kindes. Dann kann man dann die Hochzeitstorte auftauen und bei einem leckeren Stück Torte an den großen Tag zurückdenken. Als Trauzeuge kann man für das Brautpaar zum Beispiel einen Tortenaufleger mit den persönlichen Hochzeitsdaten oder einem schönen Spruch für die oberste Etage gestalten.

7. Hochzeits-Quiz mit Puzzle-Rätselraten: Wie gut kennt das Brautpaar seine Gäste?

Das kannst du mit den witzigsten und skurrilsten Fragen herausfinden. Beim Hochzeitsspiel "Wie gut kennt ihr eure Gäste" stellst du dem Brautpaar Fragen. Lass dich überraschen, wie gut oder schlecht die Gastgeber ihre Gäste kennen. Hierbei treten Braut und Bräutigam gegeneinander an. Wer die meisten richtigen Antworten hat, gewinnt. Das Quiz kannst du in verschiedene Varianten spielen. Du kannst zum Beispiel einige Gäste bitten, aufzustehen und das Brautpaar muss herausfinden, was die Personen gemeinsam haben. Hier gibt es eine Liste von möglichen Kategorien. Aber auch einfache Fragen wie „Wie viele Gäste vonseiten der Braut und wie viele vonseiten des Bräutigams sind heute hier?“ können das Brautpaar manchmal zum Grübeln bringen. Achte aber darauf, dass du mit den Fragen niemanden bloß stellst. Dazu kannst du ein Puzzle mit einem unbekannten Gegenstand oder Hochzeitsmotiv vorbereiten. Für jede richtig beantwortete Frage bekommen Braut oder Bräutigam ein Puzzleteil. Wer zuerst erkennen kann, was das Puzzle darstellt oder es sogar fertig gepuzzelt hat, gewinnt.

8. In Ketten gelegt

Teste wie gut das Brautpaar zusammen arbeitet, indem du sie im wahrsten Sinne des Wortes „unzertrennlich“ machst. Hierfür musst du die beiden mit einer Kette und einem Schloss zusammenketten und ihnen verschiedene Aufgaben stellen. Es gibt viele Aufgaben, die garantiert für einen Lacher sorgen, der absolute Klassiker ist aber das gemeinsame Eierbacken. Als Schloss kannst du ein individuelles Liebesschloss entwerfen und gravieren lassen und somit das Spiel unvergesslich machen. Das personalisierte Liebesschloss mit den Namen und dem Hochzeitsdatum kann das Paar dann zum Beispiel nach der Hochzeit an einer schönen Brücke festmachen und den Schlüssel in den Fluss werfen. Diese Geste ist ein schönes Symbol für Unzertrennlichkeit. Alternativ kannst du aber auch Geldgeschenke mit dem Schloss sichern. Sammle Kleingeld in einer Schatztruhe und verschließe die Truhe mit dem Schloss. Den Schlüssel kannst du dann unter den Hochzeitsgästen verstecken und das Brautpaar muss ihn bei dem Hochzeitsspiel, zum Beispiel beim Tanzen, finden. Sie müssen sich ihr Geld also erst mal verdienen.